Bauherrenbürgschaft online beantragen

Beantragen Sie die Bauherrenbürgschaft in nur wenigen Schritten online ab einem Einmalbeitrag von 75 EUR. Nach erfolgter Beantragung senden wir die Original-Bürgschaft einfach, schnell und rechtssicher an Ihren Bauvertragspartner. Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs.

0,00
Ich habe einen Gutschein:

 
 
 

Auch nach der Reform des Bauvertragsrechts - Fairness für Bauherren und Bauunternehmen

Gemeinsam mit den Versicherungsspezialisten der SHL Gruppe und der R+V Allgemeine Versicherung AG als Risikoträger hat die Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V. bereits vor geraumer Zeit die Bauherrenbürgschaft entwickelt.

Erstmalig auf dem deutschen Markt war es möglich, eine Bürgschaft für die Absicherung von Zahlungsverpflichtungen privater Bauherren, z.B. der Schlussratenzahlung, online zu beantragen, wenn dies vertraglich gefordert wurde. Dies wird auch weiterhin so sein.

Mit der Reform des Bauvertragsrechts zum 01.01.2018 haben private Bauherren (Verbraucher) zwar immer noch eine privilegierte Stellung, so dass von gesetzlicher Seite keine Sicherheitsleistung gefordert wird, wenn die Auftragssumme in Abschlagszahlungen (max, 90 % der Vertragssumme bis zur Abnahme) zu leisten ist. Allerdings können solche Sicherheitsleistungen über die AGB’s des Auftragnehmers den Bauherren abverlangt werden.

 

Hierbei darf die geforderte Zahlungssicherheit die nächste zu entrichtende Baurate jedoch nicht übersteigen, da sich das Vorleistungsrisiko des Auftragnehmers auch nur hierauf beschränkt. Aus Gründen der Praktikabilität besteht alternativ die Möglichkeit eine Absicherungspflicht des Verbrauchers von pauschal 20 % der Auftragssumme zu vereinbaren.

Die Schutzgemeinschaft für Baufinanzierende e.V. hat bereits frühzeitig dieses Problem erkannt und gemeinsam mit Experten aus der Versicherungsbranche die flexible und unkomplizierte Bauherrenbürgschaft zur Lösung entwickelt: Passend zu Ihrem Bauvorhaben und Ihrem geschlossenen Werkvertrag können Sie die Bürgschaftshöhe frei wählen. Ausgehend von einem Mindestbeitrag in Höhe von 75 EUR beträgt der Beitrag 0,6 % der Bürgschaftssumme. Dies gilt für Bürgschaftshöhen bis 50.000 EUR und der maximale Einmalbeitrag beträgt hierfür 199 EUR. Darüber hinausgehende Summen werden individuell kalkuliert. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

 
 
 

Die Bauherrenbürgschaft auf einen Blick

Umfang der Bauherrenbürgschaft:
Es werden die Ansprüche des Auftragnehmers (Bauunternehmers) auf Zahlung des Werklohns gegen den Auftraggeber (Bauherr) bebürgt.

Die Bürgschaftssumme
entspricht der vereinbarten Summe im Werkvertrag. Maximal 20 % der Auftragssumme

Die Kosten:
Bis zu einer Bürgschaftssumme von 18.750 EUR beträgt der Einmalbeitrag unserer Bauherrenbürgschaft 75,00 EUR mit einer Laufzeit von 18 Monaten ab dem Zeitpunkt der Ausstellung. Bis zu einer Bürgschaftssumme von 50.000 EUR beträgt der Einmalbeitrag 0,6% aus der Bürgschaftssumme.

Bei höheren Bürgschaftssummen erhalten Sie von uns ein individuelles Angebot.

Eine Beispielrechnung:
Hauspreis 220.000 EUR
Schlussrate (z.B. 10%) 22.000 EUR
Einmalbeitrag 132 EUR

Weitere Informationen finden Sie in unseren FAQs.